Dein Unterbewusstsein – die unsichtbare Kraft

von | Aug 9, 2020 | Mindset | 0 Kommentare

Dein Unterbewusstsein – die unsichtbare Kraft

von | Aug 9, 2020 | Mindset | 0 Kommentare

Stell Dir einmal vor, Dein Kopf (Dein Bewusstsein oder auch Verstand) ist ein Reiter, der auf einem Elefanten sitz, Deinem Unterbewusstsein. Der Reiter,  also Dein Kopf, weiß, was gesund und richtig für Dich ist:

Du solltest Deinen Körper immer mit ausreichend Nährstoffen versorgen, Deine Bedürfnisse wahrnehmen und befriedigen.

Dein Unterbewusstsein – Der wahre Grund, warum Du nicht gesund wirst

 

Dein Unterbewusstsein, also der Elefant, sagt zum jetzigen Zeitpunkt aber etwas ganz anderes, sonst wärest Du gesund.

Mal angenommen, Dein Reiter macht mit dem Elefanten einen Ausritt und sie kommen dabei an eine Weggabelung. Der Reiter will nach links und der Elefant will nach rechts.

Dein Unterbewusstsein kennt kein Gut und Böse

 

Wenn Du Dich jetzt fragst, warum Dein Elefant für Dich so scheinbar undienliche Verhaltensmuster etabliert hat. Dein Elefant kennt garkein Gut oder Böse. Er entscheidet nach Deinen Gefühlen. Hast Du große Angst vor etwas oder wurdest in einem Moment Deines aktuellen oder eines vorherigen Lebens sehr verletzt, möchte Dein Elefant, also Dein Unterbewusstsein, die Wiederholung dieser Erfahrung um jeden Preis verhindern. Er will Dich vor schlimmerem beschützen – letztlich ist es Dein bloßer Überlebensinstinkt

Du wolltest immer dazugehören?

Lass mich Dir ein klassisches Beispiel geben, okay? Stell Dir mal vor, Du bist ein kleines Kind. Kinder brauchen Nahrung, Schlaf, Geborgenheit und Liebe. Ja, Liebe. Vielleicht hast Du schonmal von einigen unmenschlichen Zwillingsexperimenten gehört, bei denen Kinder ohne Liebe und Geborgenheit aufgezogen wurden. Die meisten dieser Kinder starben, weil Liebe ein Grundbedürfnis ist. 

Warum?

Liebe und Geborgenheit bedeutet Schutz und „versorgt werden“. Kinder sind, wenn sie auf die Welt kommen, zu 100% von der Fürsorge anderer Menschen abhängig. Ohne, dass sich jemand um sie kümmert, könnten sie nicht überleben.

Menschen sind Herdentiere

Säuglinge und Kleinkinder brauchen also, um zu Überleben, das Wohlwollen und die Aufmerksamkeit anderer Menschen. In den meisten Fällen sind das die eigenen Eltern. Sie sind extrem feinfühlig, wenn es darum geht, zu erkennen, was ihren Versorgern missfällt. Spüren sie Verstimmung oder Ablehnung bei ihrem Gegenüber auf, versuchen sie alles, um geliebt und angenommen zu werden. Sie verbiegen sich bis ins unermessliche. Sie merken sich alles, was ihre Versorger mögen und was ihnen missfällt und bekommen damit unzählige Glaubenssätze in ihr kleines, leeres Gefäß, ihr Unterbewusstsein geschüttet. Der Baby-Elefant lernt quasi seine ersten Glaubenssätze:

Unterbewusstsein wird im Kindesalter geprägt.
  • „Du darfst nicht weinen, Dir geht es doch gut.“
  • „Du darfst nicht wütend sein. Das gehört sich nicht.“
  • „Sei nicht so neugierig. Halt Dich da raus, das geht Dich nichts an.“
  • „Das ist nichts für kleine Kinder.“
  • „Du musst aufessen, sonst regnet es morgen. Andere Kinder hungern.“
  • „Toll, Du hast eine 1 in der Schule. Du bist so ein gutes Kind.“
  • „Wie hübsch Du aussiehst in diesem Kleid – bravo!“

Den unbewussten Eltern ist garnicht klar, was sie ihrem Kind in diesem Moment über die Welt und das Leben beibringen. Daher macht auch der folgende Spruch soviel Sinn:

„Du siehst die Welt nicht so, wie sie ist, sondern so, wie Du bist.“

Und wer sind wir, wenn wir nicht gelernt haben, uns angemessen von unseren Eltern zu lösen und eigenständige, selbstverantwortliche Erwachsene zu werden und unsere Eltern noch bis ins hohe Alter immer weiter an uns herum erziehen?

 

Richtig, innerlich sind wir immer noch das kleine, abhängige, unmündige Kind, welches am Rockzipfel der Eltern hängt und um Nestwärme bettelt. Dabei ist es völlig egal, ob wir 30, 40 oder 65 sind. Manche Menschen lassen ihr Elternthema nie los und bleiben auf ewig Kinder in ihrem inneren.

Zeit loszulassen

Erkennst Du Dich darin wieder? Ja? Wie lange möchtest Du das denn noch so machen? Mach Dir bitte zwei Dinge ganz bewusst:

 

 

1. Dein Körper besteht aus Zellen, die sich mehrmals in Deinem Leben komplett austauschen. Manche leben nur einen Monat, andere schon ein paar Jahre. Mal angenommen, Du bist jetzt 25 Jahre alt. Das bedeutet, dass keine der Zellen, die damals diese undienlichen, schmerzhaften Erfahrungen gemacht hat, überhaupt noch am Leben ist. Das einzige, was noch existiert ist Deine Erinnerung und die Verankerung in Deinem Unterbewusstsein, Deinem Elefanten.

Du bist jetzt erwachsen

2. Du bist erwachsen und nicht von der Nestwärme und dem Wohlwollen irgendeiner Person abhängig! Du bist der Chef in Deinem Ring, die Königin Deines Reiches. Du wirst nicht sterben, wenn Du Dich jetzt so zeigst, wie Du wirklich bist, wenn Du Dich traust Du selbst zu sein. Du bist weder abhängig von Deinen Eltern, noch von Deinem Umfeld. Und ich verspreche Dir, Du wirst nicht sterben.

Das Unterbewusstsein Deiner Kindheit

Nimm die Maske runter

Ganz im Gegenteil. Du wirst als Dein authentisches Ich erstrahlen und endlich die Menschen in Dein Leben ziehen, die Dich genau so lieben. Denn seien wir mal ehrlich. Mit der Maske, die Du gerade die ganze Zeit trägst, verarschst Du alle Menschen. Und denke nicht, dass sie das nicht merken. Diese  Maske ist der wahre Grund, warum Du vielleicht gesellschaftlich immer wieder aneckst, keine tiefen Freundschaften oder gar die Liebe Deines Lebens an Deiner Seite hast. Keiner ist gerne mit Schauspielern und Lügnern zusammen. Du bist nämlich nicht greifbar. Keiner weiß, wofür Du eigentlich stehst. Was sie von Dir erwarten können und was nicht. Wofür sie Dich lieben können und wofür nicht. Und das schlimmste – Du spielst dieses Spiel schon solange, dass Du wahrscheinlich selbst garnicht weißt, wer Du eigentlich bist. Denk mal drüber nach! 

Zeit für den Befreiungsschlag

Wenn wir jetzt diese Erkenntnisse nutzen, wissen wir, dass Du wahrscheinlich ganz viel Mist und undienliche Glaubenssätze in Deinem Unterbewusstsein verankert hast. Mit diesen Gedanken und Strategien rennt Dein Elefant tagein und tagaus herum, und Du Dein Leben in manchen Lebensbereichen wahrscheinlich gerade voll an die Wand. Aber Du kommst da nicht ran, richtig? Wahrscheinlich ist Dir garnicht bewusst, wieviel Sch…. Du da gerade in Deinem Gefäß mit Dir herumschleppst. Und im ungünstigsten Fall schmeißt Du damit auch noch um Dich und vergiftest damit Dein Umfeld. Natürlich merkst Du das meistens nicht, wenn Du mal wieder mit unterirdischer Energie herumrennst und damit anderen den Tag versaust…

In der Arbeit mit Deinem Unterbewusstsein bringen wir Deinem Elefanten daher neue, bessere „Kunststücke“ bei. Wir zeigen ihm bessere Alternativen, die Dich in Deiner Lebensqualität nicht einschränken und Dir dabei helfen, Dein volles Potential zu entfalten, Dich selbst freizulegen und Dir endlich das Leben zu kreieren, dass Du Dir für Dich wünschst. Diese tiefgreifende Prozessarbeit mit Deinem Unterbewusstsein, also Deinem Elefanten, das ist der Kern von Mental-Coaching❤️

Deine Jessy